Montag, 6. Oktober 2008

Stempel montieren

Zuallererst mal möchte ich mich für die nachfolgenden, teilweise recht unscharfen Fotos entschuldigen. So langsam gibt meine Kamera wohl wirklich den Geist auf *schnief*

Nun zum eigentlichen Thema.
Immer wieder gibt es richtig tolle Stempelgummis zu kaufen.

Nun kann man mit dem Gummi selbst natürlich irgendwie nicht viel anfangen. Was also tun?

Man kann im Büro fragen, ob man ausrangierte alte Stempel bekommen kann. Befreit diese teilweise recht mühsam von der alten Stempelplatte und klebt dann den neuen Stempelgummi drauf:

Oder man montiert den Stempelgummi gleich auf neue Stempelblöcke:


Ganz kreativ - nicht lachen, ich war jung und brauchte das Geld ;O) - kann man auch Kinderspielzeug zweckentfremden und sich selbst ein Stempelholz bauen (na, wer erkennt was das ist?):


Für mich die beste Erfindung sind jedoch Acrylklötzchen:

Sie sind gedacht für Clearstamps. Das sind durchsichtige Stempelgummis. Der Vorteil: man sieht immer, wohin man stempelt und außerdem nehmen die Clearstamps weniger Platz weg. Das hilft aber erst mal nicht weiter, wenn man keine Clearstamps hat, sondern wie oben gezeigt, einfache Stempelgummis.

Nun, dafür gibt es eine tolle Erfindung. Sie nennt sich EZ-Mount:


Das ist ein Trägermaterial, das auf der einen Seite wahnsinnig klebt und auf der anderen Seite so gemacht ist, dass es an Acrylklötzchen haftet. Somit kann man die Stempelgummis so präparieren, dass sie wie Clearstamps verwendet werden können. Man kann dann zwar nicht durchgucken durch den Stempel. Aber man sieht immerhin die Umrisse - und das hilft doch beim Stempeln schon sehr.

Also, wie geht das ganze? Zuallererst mal schneidet man die Stempelgummis nahe am Motiv zurecht:


Das sieht dann z. B. so aus:


So sieht übrigens das EZ-Mount ohne Umverpackung aus:

Nun die Trägerfolie vom EZ-Mount auf der klebrigen Seite abziehen und den Stempelgummi platzieren. Man kann hier recht platzsparend arbeiten, so dass man wenig Verschnitt hat:


Nun schneidet man vorsichtig um den Stempelgummi herum das EZ-Mount aus. Bitte, nehmt nicht Euer gutes Bastel-Cutter-Messer. Das Zeug klebt wirklich wie verrückt! Am liebsten benutze ich hierfür ein Teppichmesser mit Klinge zum Abbrechen, dann entfällt das lästige und langwierige Säubern der Klinge hinterher:


Am Ende sieht das dann so aus:


Und so auf der Rückseite:


Und nun haftet das gute Stück ganz problemlos am Acrylklötzchen. Es kann also losgestempelt werden!

Kommentare:

timer hat gesagt…

spitzen anleitung, melanie!!! ... super gut beschrieben :-)))
...
ich habe mich immer gefragt, wofür dieses "ez mount" wohl gut sein soll *roll*, ich konnte mir nicht wirklich etwas darunter vorstellen ... bis gerade eben ... :-)))

herzlichen dank
nadine

Chrissie hat gesagt…

Vielen Dank für die Anleitung. Mit sen Stempelgummis hatte ich meine Mühe. Irgendwie hatte ich immer wieder Ränder auf dem Papier. Auf deinen Bildern habe ich gesehen, dass du das EZ Mount genau dem Motiv nachgeschnitten hast, so genau war ich vermutlich nicht, daher die Ränder.

Herzlichen Dank!
LG Christina

Iris hat gesagt…

Eine tolle Anleitung, Danke!

LG
Iris