Freitag, 31. Oktober 2008

Rechenexempel

Vor kurzem hat mich mein Mann gebeten, dass wir mal wieder unsere Haushaltsausgaben notieren, damit wir den Überblick behalten. Damit diese ungeliebte Aufgabe nicht allzu langweilig wird, habe ich dem ganzen einfach ein hübsches Outfit verpasst.

Das Minibook ist aus Graupappe 3mm dick. Die habe ich mit Buchbinderleinen zusammengeklebt, die Ränder mit Acrylfarbe bearbeitet und dann das Papier aufgeklebt. Die Verzierungen sind eigentlich recht schlicht gehalten. Ein paar Blümchen, Schnörkel mit Foamstamps (hält auch gut auf dem Leinen) und dann noch ein bisschen mit den Perlenpens herumprobiert.

Die Ringmechanik innen habe ich mit Buchbindeschrauben befestigt. Das war eine Improvisations-Idee, weil ich die dazugehörigen Nieten verschlampt habe und nicht mehr finde *schäm*. Das Innenleben habe ich einfach selbst auf Excel zusammengeschustert.










Kommentare:

Nanany hat gesagt…

Wow! Das ist ja cool! Finde es auch gar nicht schlimme das du die Ringemechanik hast, ich denke sogar das es in dem fall Praktischer ist! Schaut auf jeden fall klasse aus!!! (direkt mal auf meine "das sollte ich auch mal machen" Liste schreiben)

LG Nanany

steffka hat gesagt…

also wir führen ja ab diesen Monat auch wieder haushaltsbuch - aber sooo schön siehts bei uns nicht aus...(vielleicht siehts besser aus wenn ich ein Blümschen an den Rechner kleb..grins)

Anonym hat gesagt…

Hach, so ein schönes Haushaltsbuch habe ich noch nie gesehen! Superschön geworden! LG Yosy