Mittwoch, 29. Oktober 2008

Aufgemerkt

Gestern erreichte mich eine Nachricht hier von Elena.
Diese Nachricht stimmt mich sehr nachdenklich.
Und zwar fragt sie, weshalb denn zu den ganzen Blog-Candys immer nur andere Blogger mit eigenem Blog zugelassen werden und eine Verlinkung gemacht werden muss.

Ich finde, Elena hat absolut recht damit, dass sie sagt, es gibt soooo viele Blogger ohne eigenen Blog. Sie besuchen täglich ihre Lieblingsseiten, surfen durch all unsere Blogs, hinterlassen ihre Spuren in Form von Kommentaren. Und dann, wenn ein Blog-Candy ansteht, sind sie ausgeschlossen. Das ist nicht fair.

Der Gedanke war mir vor einiger Zeit selbst bereits gekommen, deshalb hatte ich mein Candy auch auf Leser ohne eigenen Blog erweitert.

Ich hoffe, mein Beitrag hier und Elenas Kommentar im gestrigen Beitrag regt alle anderen dazu an, ihre Candys auszuweiten - damit all die Blog-losen nicht benachteiligt werden. Sie verdienen unsere Aufmerksamkeit genau so, denn sie sind genauso kreativ wie wir, auch wenn sie aus verschiedenen Gründen dies nicht in eigenen Blogs zeigen. Und wer sorgt schließlich dafür, dass bei uns so oft geclickt wird???

Das ist ein etwas nachdenkliches Wort zum Mittwoch.
Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Kommentare:

Yosemite hat gesagt…

Das sehe ich ähnlich, deshalb waren meine bisherigen RAKs auch für Nicht-Blog-Besitzerinnen und ich dachte, dass das selbstverständlich ist ! Aber Scrapperinnen, die Blogs besitzen sollten derartige Aktionen auch verlinken, wenn sie teilnehmen möchten.

Jessica hat gesagt…

Da kann ich mich Euch einfach nur anschließen!!!!
LG, Jessica

Elena hat gesagt…

Oje, hoffentlich hab ich nicht allzu große Lavine losgetreten.
Es gibt tatsächlich einige wenige Blogger, die ausdrücklich dazu schreiben oder zu verstehen geben, dass auch Nicht-Blogger bei den Candy-Verlosungen teilnehmen können. Ich möchte auch niemanden persönlich "angreifen", doch die meisten schreiben Teilnahme-Regeln, die bloß die Bloggbesitzer erwähnen. Wegen der Verlinkung ist klar, die Geste versteht sich von selbst. Ich bestreite nicht, dass die Gewinne mich schon auch reizen, aber vielmehr geht es darum, dass man sich irgendwie blöd vorkommt, weil man bestimmte Blogs so gerne besucht und sich dann bei solchen Aktionen total ausgeschlossen und nicht unbedingt willkommen fühlt. Wobei ich denke (ich gehe einfach von mir aus), dass Nicht-Blogger ihre Lieblingsblogs z.B. in Foren oder durch Mundpropaganda anderen "empfehlen", oder auch sehenswertes und interessantes aus den Beiträgen verlinken.

Claudia hat gesagt…

Also ich finde das eine super Lösung! Ich habe mich als Nicht-Blogger auch schon ein bisschen ausgeschlossen gefühlt. - Noch dazu, wo ich ja täglich einige tolle Blogs - wie diesen hier - besuche. Und schließlich sitzen wir ja alle im selben Boot ;))
Vielen lieben Dank!
Liebe Grüße
Claudia

Anonym hat gesagt…

Bin selbst auch (noch) kein Blogger, aber es gibt einige Blogs, die ich regelmässig besuche und auch ich fand es immer schade, dass man als nicht Blogger bei den Candys meist nicht mitmachen darf. Klar, das Verlinken auf dem eigenen Blog ist dann selbstverständlich. LG Yosy

timer hat gesagt…

ich bin da ganz deiner meinung, liebe melanie. und find's klasse, dass du dieses thema hier so offen angesprochen hast.
lg nadine