Freitag, 29. August 2008

Überraschung

Gestern nach der Arbeit habe ich nicht schlecht gestaunt.
Ich kam nach Hause und habe die Haustür fast nicht aufbekommen. Im Treppenhaus stand ein Leuchtpult bzw. Leuchttisch. Mein Mann strahlte mich an: guck mal, haben sie auf der Arbeit ausrangiert und bevor es weggeschmissen wurde, da dachte ich, bringe ich es lieber Dir mit!

Wikipedia sagt: ein Leuchttisch ist ein Arbeitstisch,
dessen Arbeitsplatte ganz oder teilweise wegen der Lichtverteilung aus sogenanntem Milchglas oder opakem Acrylgals besteht, die von unten durch eine künstliche Lichtquelle durchleuchtet wird. Als Leuchtmittel werden meist Leuchtstoffröhren verwendet, da auf gleichmäßige Ausleuchtung Wert gelegt wird. Auf dieser Arbeitsplatte lässt sich durchsichtiges Material übereinander legen, fixieren und bearbeiten

Ehrlich gestanden, weiß ich zwar noch nicht so ganz genau, wobei mir das gute voll funktionstüchtige Stück beim Scrappen helfen wird, aber trotzdem: ich finde es genial!




Und dann habe ich mir mal weiter Gedanken gemacht über die Frage, bin ich süchtig?
Angeregt durch eine Auflistung im Forum von Paperbraut habe ich mal meine eigene Liste gemacht.
Also süchtig ist man meiner Meinung nach, wenn

  1. man abends mit dem Gedanken an das neues Scrap-Projekt einschläft

  2. man morgens beim Wachwerden zuallererst ans nächste Layout denkt

  3. man duchrs tägliche Leben streift und mit Kennerblick alles in Ver- oder Be-Scrapbares einteilt

  4. man von den Wäschestücken etc., die für die Altkleidersammlung bestimmt sind, erst einmal alle Knöpfe und sonstiges Brauchbares abschneidet

  5. man seinen Urlaub so legt, dass man ja keinen Workshop im nahegelegenen Scrap-Laden verpaßt

  6. man beim Neukauf einer Tasche diese erst mal auf ihre 12x12"-Größe prüft

  7. man seine Familienangehörigen auch gegen Protest fotografiert, weil man genau diese Situation festhalten will für das nächste LO

  8. man morgens zum Aufwachen erst mal eine Stunde durch alle Blogs surfen muss

  9. man sich für unangenehme Arbeiten, wie putzen, kochen, bügeln usw mit Scrappen belohnt

  10. man scrappt, obwohl unangenehme Arbeiten wie putzen, kochen, bügeln usw anstehen

  11. man Papier kauft, obwohl man schon Papier in gefühlten 250 verschiedenen Designs zu Hause hat

  12. man an der Ampel steht, vor einem steht ein Kfz mit dem Kennzeichen LO – und man sofort an Layout denkt

  13. man in der TAGeszeitung das Wort TAG nicht als Zusammenfassung von 24 Stunden liest, sonder zu aller erst mal an ein Tag aus Papier für ein LO denkt – um festzustellen, dass der Text in der Zeitung dann keinen Sinn macht

  14. man immer Stempelfarbe an den Fingern hat

  15. man Glitzer im Gesicht hat

  16. man Papierschnipsel unter den Socken kleben hat

  17. man stets einen Stift und Zettel zückt, wenn jemand etwas witziges, geistreiches, blödes, bemerkenswertes oder eben irgendetwas sagt, es aufschreibt um den Ausspruch später auf einem LO zu verewigen

  18. man feststellt, dass man schon wieder mal ein Scrapbooking-Buch doppelt gekauft hat, weil man vergessen hat, dass man das auch schon wo anders bestellt hat

  19. man wie aus der Pistole geschossen ohne nachzudenken inch in cm umwandeln kann

  20. man den Dachboden voller leerer unbenutzter Pizzaschachteln hat, denn man könnte sie für Wichtelaktionen benötigen

  21. man Nachbarn hat, die sich wundern, weshalb man denn schon vom Postboten die Pizza geliefert bekommt

  22. man anhand eines kleinen Papierfetzen sagen kann von welchem Hersteller er ist, Namen des Papiers, Serie und Herstellungsjahr nennen kann UND genau weiß, was man damit schon einmal gemacht hat

  23. man sich beim Durchstöbern der Foren und Blogs verkneift auf Toi zu gehen, man könnte ja was wichtiges verpassen

  24. man mehr Scheren als Socken hat

  25. man auf der Festplatte eine penibelst sortierte Sammlung an Workshops, Vorlagen und Sketches hat

  26. man froh ist, wenn der Mann ins Training geht, damit man ungestört und ohne schlechtes Gewissen scrappen kann

  27. man den Postboten und den Hermes-Fahrer schon mit Vornamen kennt und diese genau wissen, wann Dein freier Mittag ist und wann er Dich sicherlich antrifft

  28. man beim Scrappen alles um sich herum vergisst und seit 2 Stunden zu seinem Mann sagt: Ich fange in 5 Minuten an zu Kochen, Schatz!

  29. man seinen nächtlichen Schlaf auf ein Minimum reduziert, damit man in seiner Freizeit ausreichend Zeit zum Scrappen hat

  30. man bei Shopbestellungen angibt, dass die Sendung möglichst nicht am Wochenende ankommen soll, weil man dann nicht da ist, in Wirklichkeit aber das Päckchen vor dem Ehemann verheimlichen möchte, der immer Samstags zuhause ist

  31. man vom Ehemann bei jedem Stück Altpapier, Dose, Glas, Verpackungs, etc. erst um Erlaubnis gefragt wird, bevor er es entsorgt

  32. man sich für alle in der Nähe angebotenen Workshops anmeldet, damit man auch ja nichts Neues verpasst

  33. man die ortsansässigen Obsthändler alle auf der Suche nach braunen Obstpapiertüten nervt

  34. man ewig über einem Papier sitzt und Angst hat es zu zerschnippeln und vor sich hin sagt: Du darfst es zerschneiden, es ist nur Papier – Du darfst es zerschneiden, es ist nur Papier – Du darfst...

  35. man beim Online-Shoppen lieber noch ein paar Cardstocks mehr bestellt, damit man auf den Bestellwert kommt, ab dem Portofrei verschickt wird, damit man kein Geld fürs Porto verplempern muss

  36. man mit gekreuzten und zusammengeniffenen Beinen scrapt, weil man keine Zeit fürs Klo hat

  37. man zum Ehemann sagt, man geht mal eben kurz an den PC um E-Mails zu checken, und es werden dann 3 Stunden Surfen auf Blogs/in Foren draus

  38. man eine heiße Diskussion mit dem Ehemann führt, ob das einzige kleine freie Zimmer künftig nun ein Sportraum für die Hantelbank wird oder ein Scrapzimmer

  39. man zusammenzuckt und Mordgelüste bekommt, wenn jemand sagt, Scrapbooking sei doch nur eine andere Bezeichnung für Basteln

  40. man sich freut, wenn der Wetterbericht Regen ankündigt, denn dann ist Scrap-Time


Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann treffen ca. 98% der o. g. Gründe voll auf mich zu. Ich gehe jetzt mal in die (Scrap-)Ecke mich schämen...

Kommentare:

Bianka hat gesagt…

Wie g**l!!! Ich kann das alles VOLLSTENS unterschreiben!!!

Wir brauchen ne Therapie, oder? *g*

Aber das ist doch kein Grund, sich zu schämen, freu Dich lieber! (Wobei ich die Scrap-Ecke zum Schämen *lol* genial finde...)

Lena hat gesagt…

oh man! Der Tisch ist ja echt genial! Endlich gehts wieder weiter mim scrappen! Freu mich schon auf deine nächsten Werke!
Auch bei deiner Auflistung konnte ich bei den meisten Dingen zustimmen :)

Anonym hat gesagt…

Der Tisch ist klasse! Wann wird wieder gescrappt? ;o) Und deine Liste ist genial. Am besten finde ich das mit dem Autokennzeichen LO und die Nachbarn, die sich wunderen, dass der Postbote nun die Pizza ausliefert. *gröhl* LG Yvonne

Sandra hat gesagt…

Du hast es auf den Punkt gebracht. Geniale Liste und ich finde mich voll wieder. :)

Scrap-Duo hat gesagt…

Der Tisch ist jawohl der Hammer, super Teil.
Viel Spaß damit.