Donnerstag, 31. Juli 2008

05. März 2008 - Hochzeitsalben

Diesmal habe ich nicht so richtig gescrappt. Im Laufe unserer Hochzeitsvorbereitungen habe ich eine website erstellt. In dieser führte ich so etwas wie ein Brauttagebuch. Sowohl meine Mutter als auch meine Schwiegermutter waren nicht amüsiert, denn sie hatten keinen Internet-Zugang. Also, was macht man als brave Tochter?

Ich habe alles ausgedruckt und schön in zwei Alben arrangiert (eines wäre zu dick geworden).
So, dass die beiden Mütter nun in den beiden Wälzern blättern können. Netter Nebeneffekt: selbst wenn der Server irgendwann crasht - ich habe meine Website konserviert und archiviert ;O)





























Ein bisschen Mühe hatte ich mit den sehr großen Buchbinderingen. Da habe ich aber von Regine (Teddyprinzessin) tatkräftige Unterstützung per E-Mail und Telefon bekommen. Und zum Schluss war dann auch ich mit der Lösung zufrieden.







Keine Kommentare: