Donnerstag, 31. Juli 2008

05. April 2008 - Lady in Red

Ich weiß nicht, ob mir so ungefähr zu diesem Zeitpunkt bei den Fröschen (www.inkypaperfrog.de) der Zusatztitel "Keilrahmen-Queen" verliehen wurde. Jedenfalls habe ich hier mein Meisterstück, wie ich finde, gemacht.

Der Keilrahmen hat nicht die üblichen 30 x 30 cm, sondern er ist 40 x 40 cm. Dafür hatte ich kein passendes Hintergrundpapier und mit Acrylfarbe wollte ich auch nicht arbeiten. Als Hintergrund benutzte ich schlussendlich dann bedrucktes Toiletten-Paper (!!!). Freitags Nachts um 23.00 Uhr musste ich dann leider, kurz vor Vollendung, feststellen, dass bei meinen Chipboard-Buchstaben das R fehlte. Könnt Ihr Euch meinen Ärger vorstellen?




Samstags morgens, direkt zur Ladenöffnung, stand ich dann im Steckenpferdchen auf der Matte und ließ mir dort Chipboard-Buchstaben ausstanzen. Also konnte ich im Laufe des Samstags weiterarbeiten.




Und dann durfte ich das gute Stück lange, lange niemandem zeigen. Denn ich hatte den Keilrahmen für die Sommerausgabe der SAZ (Scrap-Art-Zine) eingereicht. Und ich wusste nicht, ob er genommen wird. Aber auf jeden Fall bestand so lange ein Veröffentlichungsverbot.

Fortsetzung folgt... [...]

1 Kommentar:

Yosemite hat gesagt…

Das ist wirklich ein Meisterstück !